Leichte Sprache

Herzlich willkommen auf dieser Internet-Seite.

Hier finden Sie die Graphic Novel Hinter Türen. So spricht man das: Grafik Nowell

Graphic Novel ist Englisch und bedeutet: Bilder-Geschichte.

Eine Graphic Novel ist eine Geschichte mit gemalten Bildern.

Die Graphic Novel Hinter Türen können Sie hier lesen.

Sie hat 4 Kapitel.

Kapitel 1 kommt am 11. Oktober 2016.

Die anderen Kapitel kommen später.

Bis Ende November können Sie alle 4 Kapitel hier lesen.

Die Geschichte haben die Künstlerin Isabel Kreitz und der Künstler Stefan Dinter geschrieben und gezeichnet.

Zusammen mit dem Hilfe-Telefon „Gewalt gegen Frauen“.

Worum geht‘s in der Geschichte?

In der Geschichte geht es um das Thema Gewalt gegen Frauen.

Anna Wegener ist eine junge Reporterin von einer kleinen Zeitung.

Bei der Arbeit findet sie einen Brief von einer älteren Frau.

Sie heißt Inge Berger und ist 64 Jahre alt.

In dem Brief erzählt Inge Berger von ihrer unglücklichen Ehe.

Sie bittet die Zeitung um Hilfe.

Anna will sich darum kümmern.

Aber Frau Berger ist schon gestorben.

Keiner weiß, was passiert ist.

Das will Anna heraus-finden.

Ihr Chef will das aber nicht.

Er sagt dauernd blöde Sachen über Frauen.

Er stellt sich auch gerne ganz nah neben Anna.

Manchmal fasst er sie auch an.

Anna mag das nicht.

Anna will wissen, wie Frau Berger gestorben ist.

Und warum.

Deshalb macht sie weiter.

Auch wenn ihr Chef das nicht will.

Über die KÜnstlerin und den KÜnstler

Isabel Kreitz und Stefan Dinter haben sich die Geschichte Hinter Türen ausgedacht. Zusammen mit dem Hilfe-Telefon „Gewalt gegen Frauen“.

Isabel Kreitz war schon mehrere Male beste deutsche Comic-Zeichnerin.

Ein Comic ist auch eine gezeichnete Geschichte.

So wie Micky Maus.

Oder die Simpsons.

Stefan Dinter schreibt und zeichnet schon seit mehr als 20 Jahren Comic-Geschichten.

Das Hilfe-Telefon „Gewalt gegen Frauen“

0 8000 116 016 ist die Telefon-Nummer vom Hilfe-Telefon.

Frauen können dort anrufen. Wenn ihnen jemand weh getan hat.

Oder wenn sie vor jemandem Angst haben.

Beim Hilfe-Telefon kann man immer anrufen. Auch nachts.

Anrufen beim Hilfe-Telefon kostet nichts.

Beim Hilfe-Telefon arbeiten viele Frauen.

Alle Beraterinnen haben viel Erfahrung.

Sie können gut helfen.

Was steht auf der Internet-Seite „Hinter-TÜren“?

Oben links stehen die Wörter Hinter Türen in einer Sprech-Blase.

logo-hintertueren

Wenn Sie darauf klicken, kommen Sie immer auf die Start-Seite.

Die Start-Seite ist immer die erste Seite von einer Internet-Seite.

Oben rechts stehen 3 Bild-Zeichen.

menu-ansicht

Oder 3 Striche, wenn Sie einen kleinen Bild-Schirm haben.

burgermenu-ansicht

Unter dem ersten steht Alle Kapitel.

Wenn Sie darauf klicken, können Sie die Kapitel sehen.

Und lesen.

Neben Alle Kapitel steht Making-of.

So spricht man das: Mäking off

Das ist Englisch und bedeutet: gemacht von …

Auf der Seite Making-of finden Sie Texte und Bilder über die Künstlerin und den Künstler.

Und wie die Geschichte gemacht wurde.

Ganz rechts steht das Wort Hilfetelefon.

Dort finden Sie Informationen über das Hilfe-Telefon „Gewalt gegen Frauen“.

Auf der Start-Seite ist ein großes Bild.

Wenn Sie mit der Maus über das Bild gehen, dann kommt ein Pfeil.

Meistens sieht der Pfeil so aus:

pfeile-ansicht

Manchmal sieht der Pfeil so aus:

pfeilalternative-ansicht

Wenn Sie auf den Pfeil klicken, kommt das nächste Bild.

In der Mitte von der Start-Seite sehen Sie 2 große Felder:

Kapitel lesen und Alle Kapitel.

buttons-ansicht

Dort können Sie klicken, wenn Sie die Geschichte lesen möchten.

Bei Alle Kapitel sehen Sie alle Kapitel, die schon auf der Internet-Seite sind.

Vielleicht gefällt Ihnen die Geschichte.

Und Sie wollen sofort weiter lesen, wenn das nächste Kapitel kommt.

Dann können wir Ihnen eine E-Mail schicken, wenn das nächste Kapitel auf der Internet-Seite ist. Dafür brauchen wir Ihre E-Mail-Adresse.

Klicken Sie auf Kapitel lesen oder auf Alle Kapitel.

Schauen Sie dann auf der Seite ganz unten.

Dort können Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen.

newsletterform-ansicht

Unter dem Feld für die E-Mail-Adresse steht noch der Satz:

newsletter-checkbox-ansicht Auch für den Newsletter des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ anmelden.

Ein News-letter ist ein Nachrichten-Brief.

So spricht man das: Njus lätter.

Wenn Sie sich für den Nachrichten-Brief anmelden, dann bekommen Sie immer unsere neuesten Nachrichten per E-Mail geschickt.

Das Kästchen am Anfang können Sie anklicken.

So schalten Sie das Häkchen in dem Kästchen ein oder aus.

Wenn Sie den Nachrichten-Brief zum Hilfe-Telefon gerne haben möchten,
dann lassen Sie das Häkchen stehen.

Wenn Sie den Nachrichten-Brief zum Hilfe-Telefon nicht haben möchten,
dann klicken Sie auf das Kästchen. Das Häkchen muss dann weg sein.

Zum Schluss klicken Sie auf Absenden.

Ganz unten auf der Seite sehen Sie noch 3 Wörter:
Impressum, Datenschutz und Leichte Sprache.

footermenu-ansicht

Das sehen Sie aber nur, wenn Sie einen breiten Bild-Schirm benutzen.

Wenn Sie einen kleineren Bild-Schirm benutzen, dann sehen Sie weniger.

Bei einem Tablet-PC sehen Sie 2 Wörter: Impressum und Datenschutz.

Mit dem Handy sehen Sie 1 Wort: Impressum.

Auf diese Wörter können Sie auch klicken.

Dann kommen Sie auf die Seite mit den Informationen zu dem Thema.

Auf der Seite Impressum steht, wer die Seite gemacht hat.

Und wer für die Seite verantwortlich ist.

Auf der Seite Datenschutz steht, was mit Ihren Daten passiert.

Zum Beispiel, dass wir Ihre E-Mail-Adresse nicht an andere weiter geben.

Wenn Sie auf Leichte Sprache klicken, kommen Sie immer zu dieser Seite.

Für blinde Menschen oder seh-behinderte Menschen:

Die Seite kann man auch mit dem Screen-Reader anschauen.

So spricht man das: Skrien Rieder.

Das ist ein Programm auf dem Computer.

Es liest vor, was auf der Seite steht.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!